2018
Ausstellungskonzept
Einblick - Das Unausgesprochene Ein Ausstellungskonzept über die nonverbale Kommunikation des Menschen. Das Konzept richtet sich an keine bestimmte Zielgruppe. Es ist so konzipiert, dass es für jedermann zugänglich ist. Durch unterschiedlich tiefe Informationsebenen können sich fachfremde Besucher sowie Experten in der Ausstellung weiterbilden. Das Besondere an diesem Konzept ist das Erlebbare und die Interaktion, welche an unterschiedlichen Stationen geboten wird. Der Besucher darf nicht nur schauen und lesen. Aktives Mitmachen und Ausprobieren ist erwünscht, so kann der Besucher dieses menschennahe Thema am besten erkunden. _ 7. Semester, Bachelorthesis
Projektpartnerin: Miriam Vollmeier
Leitmotiv _ Der Ausstellungsaufbau durchläuft symbolisch einmal den Menschen. Dieser ist in vier Bereiche gegliedert und dient als Leitmotiv für den Inhalt der Stationen. Bei insgesamt neunzehn Stationen gibt es Vieles zu erforschen und zu entdecken.
Ausstellungsstruktur _ Der Grundplan sowie die Ausstellungsstruktur sind flexibel. Das System ermöglicht eine beliebige Anordnung der Stationen, somit ist das Konzept nicht an einen Raum gebunden. Durch die Codierung »mint« erhält der Besucher einen schnellen Überblick, welche Stationen zum aktiven Mitmachen und Ausprobieren auffordern und einladen. Das Konzept fokussiert sich auf das Erlebbare und die Interaktion, die an unterschiedlichen Stationen geboten wird. Der Besucher wird zum aktiven Mitmachen und Ausprobieren eingeladen, um dieses menschennahe Thema am besten zu erkunden.
»Mach dich zum Affen« _ Die Station „Mach dich zum Affen“ ermuntert den Besucher verschiedene Haltungspositionen nachzuahmen um mehr über deren Ursprung zu erfahren.
Schau mir in die Augen, Kleines! _ Der Gesichtserkenner gibt dem Besucher die Möglichkeit, zu erkennen was seine Mimik über sein aktuelles Empfinden verrät. Emotionen wie Wut, Freude, Angst und Überraschung können dem Betrachter angezeigt werden. _ Durch spielerisches Einsetzen des Bodens, Videomaterial und Fotografien bis hin zu Grafiken erwartet den Besucher eine große Vielfalt an gestalterischen Mitteln die der Wissensvermittlung zu Gute kommen.
Das Erscheinungsbild zur Ausstellung Ein dynamisch anpassbares Erscheinungsbild welches Aufmerksamkeit auf unserer Ausstellung gibt. Es symbolisiert einen Rahmen, ein Fenster um in etwas Einblick zu erlangen. Die Ausstellung gibt Einblick in deine Mitmenschen, sie gibt dem Besucher den Durchblick der nonverbalen Signale. »Macht der Berührung« _ Ein weiteres Highlight erwartet den Betrachter an der Station „Macht der Berührung“. Das Interagieren mit einer Puppe über das Drücken einzelner Körperstellen zeigt an, welche Auswirkungen diese auf den Menschen haben.
_ Unsere Intention, die wir mit dem Konzept „Einblick - Das Unausgesprochene“ erreichen wollen, ist es Leute, die sich bisher nicht bewusst mit der nonverbalen Kommunikation befasst haben, zu erreichen, zu begeistern und den ein oder anderen zu sensibilisieren, was die Wirkung und den Umgang mit den Mitmenschen angeht.
Marina Kuhn © 2018 - Impressum